Navigation

Gemeinsam gegen soziale Ungleichheit

Ökonomische Ungleichheit – die „Schere zwischen arm und reich“ – nimmt in vielen OECD-Ländern zu. Mit den (sozial-)psychologischen Ursachen und Auswirkungen befasst sich ein zwischen 2014 und 2017 von der DFG gefördertes Forschungsnetzwerk, dem auch Prof. Dr. Susanne Bruckmüller angehört. Einblicke in die Ergebnisse und weiteren Pläne dieses Netzwerks finden Sie auf der Seite Research Network on Social Inequality