Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Prof. Dr. A. Abele-Brehm

Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm

Foto von Frau Prof. Dr. Abele-Brehm

Forschungsinteressen

  • Soziale Kognition
    – Basisdimensionen der Urteilsbildung
    – Akteur – Beobachterunterschiede
  • Berufslaufbahnforschung
    – Berufserfolg, Determinanten und Konsequenzen
    – Gender Aspekte
  • Wohlbefindensforschung

Vita (ausführliche Informationen)

  • seit 10/2016 Senior Fellow für Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1994-2016 Lehrstuhl Sozialpsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1984-1994 Professur für Sozialpsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1982-1983 Professur für Sozialpsychologie an der Universität Bielefeld
  • 1982 Habilitation
  • 1976-1982 Wissenschaftliche Assistentin an der Universität Bielefeld
  • 1976 Promotion (summa cum laude)
  • 1968-1973 Studium der Psychologie, Soziologie und Geschichte an der Universität Konstanz
  • Auslandsaufenthalte in Großbritannien, USA und Polen

Preise

  • 2016 Moscovici Award der European Association of Social Psychology; theoretischer Innovationspreis (zusammen mit Bogdan Wojciszke, Polen)
  • 2012 Preis für gute Lehre des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
  • 2010 Renate-Wittern-Sterzel Preis für Gleichstellungsforschung

Funktionen

  • 09/2014-09/2016 Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
  • seit 2013 Vorstandsmitglied „Interdisziplinäres Zentrum für Lehr-, Lernforschung“
  • seit 2013 Editorial board: Social Psychology; European Journal of Social Psychology
  • 2012-2014 DFG-Fachgremium „Psychologie“
  • 2012-2014 Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
  • seit 2009 Fellow of the Association for Psychological Science (APS)
  • seit 2009 Fellow of the Society of Experimental Social Psychology (SESP)
  • 2008-2013 Vorstandsmitglied Interdisziplinäres Zentrum für Arbeitsmarkt und Arbeitswelt
  • 2007-2013 Vorsitzende des Fördervereins „Familie und Wissenschaft“
  • 2002-2012 Ombudsfrau der Universität für gute wissenschaftliche Praxis